Plantronics BackBeat FIT

Plantronics Backbeat FitWie auch immer Ihr Training gestaltet ist, das flexible, schweißresistente, schnurlose BackBeat FIT Stereoheadset hält Schritt. (Quelle/ Bildquelle: plantronics.com/de)

Auspacken und erster Eindruck

Die grellgrünen Kopfhörer von Plantronics werden mit einigem Zubehör ausgeliefert. Neben dem USB-Ladekabel liegt der Verpackung auch eine Transporttasche (die sich zum iPhone Armband umfunktionieren lässt) bei. Der Backbeat Fit ist der zweite Exot in unserem Test, denn wie auch der Jabra Wireless+ wird er über Bluetooth mit dem Abspielgerät verbunden. Der 24g schwere Kopfhörer wird mit einem Bügel hinter dem Ohr fixiert und zusätzlich mit dem Ohreinsatz im Innenohr festgeklemmt. Der Ohreinsatz lässt sich drehen und somit der individuellen Ohrform etwas anpassen. Das Kabel ist flach gehalten und wird hinter dem Kopf geführt. So hat man während des Laufens keinerlei Laster mit dem Verbindungskabel. Die Ohreinsätze sind aus Vollgummi und haben am Ende einen röhrenartigen Vorsatz, der ins Ohr hineinragt. Die Form ist vergleichbar mit dem bereits getesteten Monster iSport Kopfhörern. Die Verarbeitung ist hochwertig und spritzwassergeschützt. Das Anbringen am Ohr ist denkbar einfach und verursacht bei keinem unserer Tester größere Probleme. Auch das Koppeln mit iPhone oder Android-Gerät via Blueetooth funktioniert ohne nennenswerte Einschränkungen. Auffallend ist das geringe Gewicht - die Plantronics spürt man bereits nach wenigen Augenblicken nicht mehr. So sollte es auch sein. Steuern lässt sich das Gerät über zwei recht kleine Knöpfe auf den Ohrteilen. Lautstärke, Liedauswahl, Telefonunfunktion und Batteriestatus lassen sich so beeinflussen, bzw. ansagen. Die Verarbeitung wirkt insgesamt sehr hochwertig. Auch bei diesem "kabelfreien" Exemplar ist einer unserer Tester nicht begeistert, denn das iPhone nimmt er beim Laufen nicht mit. Plantronics gibt eine Laufleistung von 8 Stunden an, somit reicht die Akkulaufzeit auch für langsame Marathonläufer. Praktisch ist der DeepSleep-Modus: Sind Kopfhörer und iPhone außer Reichweite, wird der Schlafmodus aktiviert.

Klang und Lautstärke

Die Plantronic Backbeats haben einen auffallend satten Klang. Gerade wenn die inEar-Kopfhörer mit leichtem Druck eingesetzt werden, setzt sich der Bass optimal durch. Das Klangbild ist ausgewogen und auch die Funkverbindung scheint der Klangqualität keine Einbußen zu bringen. Die Lautstärke ist gut, jedoch könnte man noch etwas mehr herausholen.

Praxistest, 5,5 km, Wald, Musik: Rock

Los geht mein Test mit den Plantronics Backbeat Kopfhörern. Vor dem Aufwärmen mache ich mich an die erste Bluetooth Kopplung und bin erstaunt, wie einfach das doch tatsächlich ist. Nach ca. 10 Sekunden habe ich die Verbindung hergestellt, wähle meine Playlist und verstaue das Gerät in die Oberarmtasche. Klanglich gibt es überhaupt nichts auszusetzen, meine Musik hört sich sogar erstaunlich raumfüllend an. Die Kopfhörer habe ich vom Gefühl her bereits nach einigen Metern vergessen und spüre weder den Ohreinsatz noch das Kabel im Nacken. Positiv ist die Kabelfreiheit, die ich hier erlebe. Nach ca. 1,5 km biege ich in einen kleineren Waldweg ein und genieße den Lauf. Hier kommt mir zum ersten Mal ein junger Mann entgegen, der mich zwar grüßt, aber dessen Gruß ich nur halb verstehe. Es kommen also Geräusche durch, der Rest ist wohl Sache der Lautstärke. Ich persönlich bevorzuge eine sehr laute Beschallung während des Sports. Liedwechsel - es wird ruhiger. Keinerlei Kabel- oder Klopfgeräusche. Der Kopfhörer macht seine Sache gut, sehr gut.

Fazit: Ein sehr guter Laufkopfhörer ohne bemerkenswerte Einschränkungen.

Praxistest, 8 km, Urban, Musik: Elektronisch

Ich habe mich heute vorbereitet und die Backbeats bereits mit meinem iPhone gekoppelt. Es funktioniert alles reibungslos. Ich teste heute auch gleich meine neue Playliste und bin gespannt auf das Zusammenspiel. Schuhe zugebunden, die Kopfhörerbügel hinter das Ohr gelegt und auf gehts. Klanglich bin ich überzeugt, schon nach wenigen Schritten erhöhe ich die Lautstärke und starte durch. Kräftig und ohne Störgeräusche werde ich nun musikalisch begleitet. An der ersten Kreuzung drehe ich die Musik etwas leiser und kann dann sogar gut den mich umgebenden Verkehr wahrnehmen. Die nächsten Kilometer verlaufen sehr stressfrei. Sehr angenehm ist bei den Plantronics das man nicht durch ein vor dem Körper schlackerndes Kabel gestört wird. Der Kopfhörer ist zudem so leicht, dass man kaum etwas vom Gerät an sich wahrnimmt. Ich laufe meine Strecke wie gewohnt ab. Die Musik passt und der Klang ist prima. Den letzten Kilometer drehe ich noch einmal die Lautstärke deutlich nach oben und lasse mich kraftvoll anspornen. Wow - auch bei hoher Lautstärke kommt der Klang sauber rüber. Tolle Kopfhörer - nur beim Ausschalten habe ich meine Schwierigkeiten. Naja, das Gerät springt ja in den Schlafmodus, wenn es die Verbindung verliert. Also Bluetooth am Handy aus und die Kopfhörer in die Trainingsjacke.

Fazit: Wow. Eine glatte 1 von mir!

Pros: sehr satter und ausgewogener Klang, kabelfrei und nicht bewegungsanfällig, keinerlei Nebengeräusche
Contras: funktioniert nur mit Bluetooth-Geräten, Bedienknöpfe sind sehr klein

Hier geht es zum Einzelbericht


Fatal error: Uncaught exception Exception with message Query error: You have an error in your SQL syntax; check the manual that corresponds to your MySQL server version for the right syntax to use near 'groups=0, pid='69', language='de', text='Testbericht - Plantronic Backbeat Fit P' at line 1 (UPDATE tl_search SET tstamp=1635007172, url='https://www.maximalpuls.de/plantronics-backbeat-fit.php', title='Testbericht - Plantronic Backbeat Fit', protected='', filesize='39.88', groups=0, pid='69', language='de', text='Testbericht - Plantronic Backbeat Fit Plantronic Backbeat Fit - Testbericht des Sportkopfhörers Plantronics BackBeat FIT Wie auch immer Ihr Training gestaltet ist, das flexible, schweißresistente, schnurlose BackBeat FIT Stereoheadset hält Schritt. (Quelle/ Bildquelle: plantronics.com/de) Auspacken und erster Eindruck Die grellgrünen Kopfhörer von Plantronics werden mit einigem Zubehör ausgeliefert. Neben dem USB-Ladekabel liegt der Verpackung auch eine Transporttasche (die sich zum iPhone Armband umfunktionieren lässt) bei. Der Backbeat Fit ist der zweite Exot in unserem Test, denn wie auch der Jabra Wireless+ wird er über Bluetooth mit dem Abspielgerät verbunden. Der 24g schwere Kopfhörer wird mit einem Bügel hinter dem Ohr fixiert und zusätzlich mit dem Ohreinsatz im Innenohr festgeklemmt. Der Ohreinsatz lässt sich drehen und somit der individuellen Ohrform etwas anpassen. Das Kabel ist flach gehalten und wird hinter dem Kopf geführt. So hat man während des Laufens keinerlei Laster mit dem Verbindungskabel. Die Ohreinsätze sind aus Vollgummi und haben am Ende einen röhrenartigen Vorsatz, der ins Ohr hineinragt. Die Form ist vergleichbar mit dem bereits getesteten Monster iSport Kopfhörern. Die Verarbeitung ist hochwertig und spritzwassergeschützt. Das Anbringen am Ohr ist denkbar einfach und verursacht bei keinem unserer Tester größere Probleme. Auch das Koppeln mit iPhone oder Android-Gerät via Blueetooth funktioniert ohne nennenswerte Einschränkungen. Auffallend ist das geringe Gewicht - die Plantronics spürt man bereits nach wenigen Augenblicken nicht mehr. So sollte es auch sein. Steuern lässt sich das Gerät über zwei recht kleine Knöpfe auf den Ohrteilen. Lautstärke, Liedauswahl, Telefonunfunktion und Batteriestatus lassen sich so beeinflussen, bzw. ansagen. Die Verarbeitung wirkt insgesamt sehr hochwertig. Auch bei diesem \"kabelfreien\" Exemplar ist einer unserer Tester nicht begeistert, denn das iPhone nimmt er beim Laufen nicht mit. Plantronics gibt eine Laufleistung von 8 Stunden an, somit reicht die Akkulaufzeit auch für langsame Marathonläufer. Praktisch ist der DeepSleep-Modus: Sind Kopfhörer und iPhone außer Reichweite, wird der Schlafmodus aktiviert. Klang und Lautstärke Die Plantronic Backbeats haben einen auffallend satten Klang. Gerade wenn die inEar-Kopfhörer mit leichtem Druck eingesetzt werden, setzt sich der Bass optimal durch. Das Klangbild ist ausgewogen und auch die Funkverbindung scheint der Klangqualität keine Einbußen zu bringen. Die Lautstärke ist gut, jedoch könnte man noch etwas mehr herausholen. Praxistest, 5,5 km, Wald, Musik: Rock Los geht mein Test mit den Plantronics Backbeat Kopfhörern. Vor dem Aufwärmen mache ich mich an die erste Bluetooth Kopplung und bin erstaunt, wie einfach das doch tatsächlich ist. Nach ca. 10 Sekunden habe ich die Verbindung hergestellt, wähle meine Playlist und verstaue das Gerät in die Oberarmtasche. Klanglich gibt es überhaupt nichts auszusetzen, meine Musik hört sich sogar erstaunlich raumfüllend an. Die Kopfhörer habe ich vom Gefühl her bereits nach einigen Metern vergessen und spüre weder den Ohreinsatz noch das Kabel im Nacken. Positiv ist die Kabelfreiheit, die ich hier erlebe. Nach ca. 1,5 km biege ich in einen kleineren Waldweg ein und genieße den Lauf. Hier kommt mir zum ersten Mal ein junger Mann entgegen, der mich zwar grüßt, aber dessen Gruß ich nur halb verstehe. Es kommen also Geräusche durch, der Rest ist wohl Sache der Lautstärke. Ich persönlich bevorzuge eine sehr laute Beschallung während des Sports. Liedwechsel - es wird ruhiger. Keinerlei Kabel- oder Klopfgeräusche. Der Kopfhörer macht seine Sache gut, sehr gut. Fazit: Ein sehr guter Laufkopfhörer ohne bemerkenswerte Einschränkungen. Praxistest, 8 km, Urban, Musik: Elektronisch Ich habe mich heute vorbereitet und die Backbeats bereits mit meinem iPhone gekoppelt. Es funktioniert alles reibungslos. Ich teste heute auch gleich meine neue Playliste und bin gespannt auf das Zusammenspiel. Schuhe zugebunden, die Kopfhörerbügel hinter das Ohr gelegt und auf gehts. Klanglich bin ich überzeugt, schon nach wenigen Schritten erhöhe ich die Lautstärke und starte durch. Kräftig und ohne Störgeräusche werde ich nun musikalisch begleitet. An der ersten Kreuzung drehe ich die Musik etwas leiser und kann dann sogar gut den mich umgebenden Verkehr wahrnehmen. Die nächsten Kilometer verlaufen sehr stressfrei. Sehr angenehm ist bei den Plantronics das man nicht durch ein vor dem Körper schlackerndes Kabel gestört wird. Der Kopfhörer ist zudem so leicht, dass man kaum etwas vom Gerät an sich wahrnimmt. Ich laufe meine Strecke wie gewohnt ab. Die Musik passt und der Klang ist prima. Den letzten Kilometer drehe ich noch einmal die Lautstärke deutlich nach oben und lasse mich kraftvoll anspornen. Wow - auch bei hoher Lautstärke kommt der Klang sauber rüber. Tolle Kopfhörer - nur beim Ausschalten habe ich meine Schwierigkeiten. Naja, das Gerät springt ja in den Schlafmodus, wenn es die Verbindung verliert. Also Bluetooth am Handy aus und die Kopfhörer in die Trainingsjacke. Fazit: Wow. Eine glatte 1 von mir! Pros: sehr satter und ausgewogener Klang, kabelfrei und nicht bewegungsanfällig, keinerlei Nebengeräusche Contras: funktioniert nur mit Bluetooth-Geräten, Bedienknöpfe sind sehr klein Hier geht es zum Einzelbericht Jogging Wetter Aktuelle Laufwettbewerbe Metrogroup Marathon Düsseldorf TUI Hannover Marathon DP Marathon Bonn Freiburg Marathon GutsMuths Rennsteiglauf Rhein-Ruhr Marathon Duisburg BMW Berlin Marathon E.ON Kassel Marathon Rhein Energie Marathon Köln Mittelrhein-Marathon Koblenz Stadtwerke Leipzig Marathon Haspa Marathon Hamburg BMW Frankfurt Marathon Oberelbe Marathon Dresden Regensburg Marathon Laufsport Links | Impressum | Datenschutz | Presse und Media | Webdesign: Module23 Werbeagentur Koblenz | Maximalpuls auf Facebook Jogging und Marathon Portal- Trainingspläne und Ernährungstipps, Maximalpuls.de Logo, Plantronics Backbeat Fit, , Testbericht - Monster iSport Intensity, Düsseldorf Marathon Metrogroup, TUI Hannover Marathon, DP Bonn Marathon, Freiburg Marathon, GutsMuths Rennsteiglauf Marathon, Rhein-Ruhr Duisburg Marathon, BMW Berlin Marathon, E.on Kassel Marathon, Rhein Energie Marathon Köln, Mittelrhein-Marathon Koblenz, Stadtwerke Leipzig Marathon, Haspa Marathon Hamburg, BMW Frankfurt Marathon, Oberelbe Marathon Dresden, Regensburg Marathon, Interessante Links rund um die Themen Marathon, Jogging, Nordic Walking, Impressum, Datenschutz, Mediadaten, Werbeagentur Webdesign Koblenz Internetagentur SEO, Maximalpuls.de auf Facebook', checksum='27cbf2ab9456ea5e9dd8c7ca896a3e2b' WHERE id='59') thrown in system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php on line 295
#0 system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php(264): Contao\Database\Statement->query()
#1 system/modules/core/library/Contao/Search.php(217): Contao\Database\Statement->execute('59')
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}